0
Ihr Warenkorb ist noch leer.

0

Mein
Warenkorb

AGB

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

  1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle, im Rahmen der Nutzung des Online-Shops/Online-Ticketing der Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Erika Josephs, Ferdinand Hüpping und Heinrich Sperling, Friedrich-Wilhelm-Weber Platz 1, 33169 Bad Lippspringe, im Folgenden LGS genannt, Erwerbe von u.a. Eintrittskarten und die daraus resultierenden vertraglichen Beziehungen mit dem Kunden, welche über die Internetseite shop-lgs2017.de geschlossen werden. Abweichenden Bedingungen des Käufers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Hinweise zum Datenschutz sind Gegenstand separater Regelungen.

  2. Vertragssprache ist deutsch. Der vollständige Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung werden die Bestelldaten und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden nochmals per E-Mail übersandt.


§ 2 Vertragsabschluss

  1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

  2. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung nach dem Absenden und der positiven Rückmeldung durch den Anbieter des Zahlungsdienstes mithilfe einer automatisierten E-Mail mit der auch die Gutscheine und Tickets versandt werden. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

  3. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm im Online-Shop hinterlegte E-Mailadresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

 

§ 3 Preise, Versandkosten

  1. Alle Preise sind Endpreise, die die gesetzliche Mehrwertsteuer beinhalten. Bei Wertgutscheinen ist keine Mehrwertsteuer ausgewiesen, da es sich hierbei um umsatzsteuerlich nicht steuerbare Leistungen handelt, bei denen die Gegenleistung im Zeitpunkt des Erwerbs noch nicht feststeht. Es gelten die Preise im Online-Shop zum Zeitpunkt der Bestellung.

  2. Anfallende Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über die Seite „Zahlung und Versand“ aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung per E-Mail zugesagt ist.

  3. Der Kunde erhält eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. 

 

§ 4 Zahlungs- und Versandbedingungen

  1. Die Bedingungen für Zahlung und Versand finden sich unter der gleichnamigen Schaltfläche in der Navigation.

  2. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag inklusive aller Gebühren sofort zur Zahlung fällig.

  3. Die Bezahlung der Ware/n erfolgt per Onlineüberweisung über paypal, giropay oder per Kreditkartenzahlung. Alternativ kann Lasteinzugsverfahren als Zahlart gewählt werden. Tritt der Fall ein, dass keine ausreichende Kontodeckung vorliegt, ist der Auftrag von vornherein unwirksam.

 

§ 5 Besondere Bedingungen für Gutscheine und Tickets zum Selbstausdruck durch den Kunden

  1. Die zum selber ausdrucken bestellten Gutscheine für Jahreskarten und sonstigen Tickets werden elektronisch an den Kunden übermittelt. Die Gutscheine und Tickets können direkt nach dem Bestellvorgang am kundeneigenen Drucker ausgedruckt werden.

  2. Gutscheine für eine Jahreskarte müssen in der Touristinfo Bad Lippspringe vor dem ersten Besuch in die endgültige personalisierte Jahreskarte eingelöst werden.

  3. Sonstige Tickets (z.B. Tageskarten, Tickets für kostenpflichtige Sonderveranstaltungen) müssen nicht eingetauscht werden, sondern berechtigen zum einmaligen Zugang zu den beiden Geländeteilen der Landesgartenschau bzw. deren Veranstaltungsbereichen. Die Entwertung der Tickets erfolgt an den elektronischen Einlässen der Landesgartenschau.

  4. Die Landesgartenschau garantiert die Einlösung von bzw. den Zutritt mit selbst ausgedruckten Gutscheinen/Tickets nur mit lesbarem Strichcode. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass dieser Strichcode in einer lesbaren Art und Weise ausgedruckt und nicht beschädigt wird.

  5. Gutscheine für Jahreskarten können nicht bar ausbezahlt werden.

  6. Der Kunde ist berechtigt von den bestellten Gutscheinen zum selber ausdrucken je ein Druckexemplar anzufertigen zum Zwecke der bestimmungsgemäßen Verwendung. Reproduktionen und sonstige Vervielfältigungen zum Zwecke des Weiterverkaufs oder sonstigen Missbrauchs sind nicht gestattet. Die Landesgartenschau behält sich das Recht vor, von dem Kunden, dessen Gutschein von ihm oder Dritten aufgrund seines vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verschuldens unberechtigt reproduziert oder vervielfältigt wurde, den Ersatz jedweder Schäden aus der unberechtigten Reproduktion bzw. Vervielfältigung (einschließlich Vermögensschäden und / oder Kosten der Rechtsverteidigung bzw. Rechtsverfolgung) zu verlangen.

  7. Die Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH haftet gegenüber dem Kunden nicht für Schäden aus der unbefugten Vervielfältigung und Einlösung sowie dem Missbrauch von Gutscheinen.

  8. Der Kauf von Gutscheinen und Tickets zu kommerziellen Zwecken ist nicht gestattet.

 

§ 6 Datenschutz

  1. Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung verwendet. Alle Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte (z.B. Versanddienste) erfolgt von uns nur, sofern dies für die Auftragsabwicklung erforderlich ist. Für Ihre Bestelldaten sowie für die Datensicherheit während der Übertragung dieser über das Internet (z.B. wegen technischer Fehler des Providers) oder für einen eventuellen kriminellen Zugriff Dritter auf Dateien unser Internetpräsenz übernehmen wir keine Haftung.

 

§ 7 Haftung

  1. Der Anbieter haftet jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, bei Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

  2. Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

  3.  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

  4.  Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

 

§ 8 Anwendbares Recht

  1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

  2. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz der Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

  3. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe
Telefon: 0 52 52 / 2 61 89,
E-Mail: 
info@lgs2017.de

 

Vertreten durch:

Geschäftsführerin Erika Josephs
Geschäftsführer Ferdinand Hüpping
Geschäftsführer Heinrich Sperling

 

Informationen zu unserem Unternehmen finden Sie unter Gartenschau-badlippspringe.de

Ihr Ansprechpartner rund um diesen Vertrag:

Für Fragen zum Vertrag, Beanstandungen (Verbraucherbeschwerden im Sinne des § 13 BGB), Informationen zu Tarifen und Dienstleistungen wenden Sie sich bitte an die o.g. Kontaktdaten der Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH

 

§ 9 Widerrufsbelehrung


1. Widerrufsrecht
 
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, und zwar im Falle eines Kaufvertrages ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat; im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Hinsichtlich des Verkaufs von Eintrittskarten und Dauerkartengutscheinen mit einem festgelegten Gültigkeits­datum oder -zeitraum besteht kein Widerrufs- oder Rückgaberecht des Kunden, da gemäß § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB die Vorschriften über Fernabsatzgeschäfte auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich terminierter Freizeitveranstaltungen keine Anwendung finden. Jede Bestellung von solchen Tickets ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die LGS GmbH bindend und verpflichtet zur Abnahme und Zahlung der Bestellung.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der

Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH
Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1
33175 Bad Lippspringe
Telefon: 0 52 52 / 2 61 89, Telefax: 0 52 51 / 1 32 27
E-Mail: info@lgs2017.de,

mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel ein mit der Post versendeter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 
2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigere Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
 
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an die Landesgartenschau Bad Lippspringe 2017 GmbH, Friedrich-Wilhelm-Weber-Platz 1, 33175 Bad Lippspringe zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
 
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
 
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.